44263 Dortmund
+49 163 51 68 174
kontakt@e-optima.de

Energieeffizienzberechnung

Als Privatperson und Unternehmer, unterstütze ich Sie bei der Optimierung Ihrer Grundversorgung wie zum Beispiel: Energiebereich, finanzielle Hilfe im alltäglichen Leben.

Kosten runter Erträge rauf

Als Unternehmer und Entscheider suchen Sie permanent nach Möglichkeiten für Kosteneinsparungen, denn der zunehmende Wettbewerbsdruck zwingt Sie zu maximaler Effizienz.

Energiekosten im Blick?

Oft geraten dabei jedoch die Kostenpositionen außerhalb Ihres Kerngeschäfts aus dem Blick – auch wenn hier erhebliche Potenziale schlummern. Wenn sich Unternehmer damit beschäftigen, stehen sie oft vor einer Vielfalt an Möglichkeiten und sind überfordert.

Energiekostenentwicklung seit 2007 (Ø 2007 = 100)

Glücklicherweise müssen Sie sich heute nicht mehr zwischen Ökonomie und Ökologie entscheiden, denn beides geht Hand in Hand. Das einzig Gute an steigenden Energiekosten ist, dass sie Investitionen in Effizienz und nachhaltiges Wirtschaften belohnen.

Je höher die Preise steigen, umso schneller amortisieren sich Ihre Einsparmaßnahmen!

Aber wie können KMU einfach und sicher die richtigen Maßnahmen identifizieren?

       Beispielhafte Umsetzung der BAFA-geförderten Energieeffizienzberatung für KMU*:

Inhalt

Umfang

Kosten

  • Bestandsaufnahme und Identifizierung von Einsparpotenzialen

  • Vertiefende Analyse des Energieverbrauchs

  • Priorisierung und Bewertung der Handlungsoptionen anhand der Wirtschaftlichkeit

  • Erarbeitung konkreter Handlungsempfehlungen mit Umsetzungskonzepten

  • 7,5 Beratertage

  • Vor Ort- Besichtigung

  • Ergebnis- gutachten

  • Prüfung auf Fördermittel

Gesamt- kosten

7.500

abzgl. 80 % Zuschuss

- 6.000

Ihre Kosten

1.500

7,5 Personentage beratende Ingenieurleistung für nur 1.500 Eigenanteil

Gerade für Unternehmen, die noch keine Ressourcen für Energie- und Umweltmanagement einsetzen können, ist durch die Beratungsergebnisse klar, welche Maßnahme den höchsten wirtschaftlichen Erfolg versprechen und am besten zu Ihrem Unternehmen passen.

BAFA-geförderte Energieeffizienzberatung

Auch hier kommt es auf Neutralität und die objektive Bewertung der Lösungen vor dem Hintergrund Ihrer konkreten Bedürfnisse an. Nur so erreichen Sie das wirtschaftliche Optimum!

…und es richtig tun

Das Richtige tun…

Um das Richtige für Ihr Unternehmen herauszufinden, sollten Sie sich zunächst einen produktunabhängigen Überblick über die vorhandenen Potenziale verschaffen. Anschließend bleibt von all dem Möglichen das Sinnvolle übrig – dies sollten Sie strukturiert vertiefen.

Kostentreiber EEG-Umlage

2010

2011

2012

2013

2014

2015

2016

2017

2018

EEG-Umlage Ct/kWh

2,05

3,53

3,59

5,28

6,24

6,17

6,35

6,88

6,79

Änderung ggü. Vorjahr

80 %

72 %

2 %

47 %

18 %

-1 %

3 %

8 %

-1 %

Auch hier kommt es auf Neutralität und die objektive Bewertung der Lösungen vor dem Hintergrund Ihrer konkreten Bedürfnisse an. Nur so erreichen Sie das wirtschaftliche Optimum!

…und es richtig tun

Der Staat hilft mit

Ausgewählte staatliche Förderprogramme

80 % Zuschuss der BAFA für Energieeffizienzberatung in kleineren und mittleren Unternehmen bis 250 Mitarbeiter

80 % Zuschuss der BLE für Energieeffizienzberatung in land- und forstwirtschaftlichen KMU

Investitionszuschüsse bis zu 40 % der Investitionssumme und vergünstigte Kredite

Steuererstattungen für Unternehmen, die Energiemanagementsysteme oder ein alternatives System einführen

Ist die Entscheidung für eine Maßnahme gefallen, hilft ECOfaktum, den passenden Hersteller und Dienstleister zu finden, und begleitet Sie auf Wunsch während des gesamten Projektverlaufs.

Und dazu gehört natürlich auch die konsequente Ausschöpfung von Förder- und Finanzierungs- möglichkeiten!

Der Staat hilft nicht nur mit Zuschüssen bei der Projektfinanzierung, sondern fördert bereits die Fakten für Effizienz

                                    Ökonomie

 

Nach der Beratung ist vor dem Projekt.

Unsere Erfahrung zeigt, dass ein Konzept alleine – gerade für mittelständische Unternehmen – wenig hilft. Die Vielfalt an Fördermitteln und Zuschüssen ist mittlerweile beinahe genau so vielfältig, wie die Bandbreite technischer Lösungen. Daher stellen wir für Sie sicher, dass Sie vor Projektbeginn eine optimale Ausschöpfung der Fördermöglichkeiten und damit bestmögliche Wirtschaftlichkeit erzielen.

Projektbeispiele:

Strom selbst erzeugen

Kühlen mit Wärme

Energieeffiziente Systeme

  • Kraft Wärmekopplung mit über 90% Wirkungsgrad
  • KWK Zulage auf Eigenverbrauch und Einspeisung
  • Sparen Sie Umlagen und Nutzungsentgelte durch Eigenproduktion und Verbrauch 
  • z. B durch Adsorptionskältemaschinen
  • Nutzen Sie Abwärme aus Produktionsprozessen statt teuren Strom
  • bis zu 35% Investitionszuschuss
  • Abwärmenutzung, Pumpen der Ventilatoren usw.
  • 30% Zuschuss mit BAFA
  • Förderung für Querschnitte
  • Technologien für KMU möglich 20% für große Unternehmen
Ihre Kontaktanfrage
Bitte füllen Sie alle mit * markierten Felder aus. (Pflichtfelder)
Ihr Vorname , Nachname*
Firma*
Straße*
In welcher Branche sind Sie tätig?*
In welcher Position sind sie tätig ?*
Wieviel Mitarbeiter haben Sie?
Haben Sie eine hohe Lastspitze im Strombereich?*
Mehrfachauswahl bei gedrückter 'Strg'-Taste
Sind Sie noch bei Ihrem Grundversorger?*
Mehrfachauswahl bei gedrückter 'Strg'-Taste
Bei welchem Energieversorger sind sie derzeitig?
PLZ / Ort*
Telefon
Fax
Ihre E-Mail-Adresse*
Sie wünschen Antwort per*
Anforderung von Angeboten*
Mehrfachauswahl bei gedrückter 'Strg'-Taste
Hier können Sie uns noch eine Nachricht hinterlassen.*(Restzeichen: 2500)
Hier können Sie Ihre Unterlagen in PDF einfach hochladen , Rechnung, Abschlagszahlung usw.
Zum Schutz vor Spamattacken muss der links dargestellte Sicherheitscode (Zahlen-Buchstabenkombination) in das Eingabefeld übertragen werden!
 Grafik neu laden | Code anhören

DWFormgenerator 7.5.0