pintrk('track', ' pagevisit ');

NEWS Windturbine

Mit Windanlagen, Energiekosten sparen

Die Revolution für alle privaten Hausbesitzer!

  • Sie haben Sie sich in den letzten Wochen und Tagen auch Gedanken über Ihre Energie­versorgung gemacht?
  • Nach Möglich­keiten zum Sparen gesucht oder sogar schon die Umstellung auf erneuerbare Energien geplant und jetzt interessiert an einer Windanlage?
    So geht es aktuell vielen Menschen. Denn da ist zum einen das 
    Bewusst­sein um die Abhängig­keit von Lieferanten und zum anderen die Sorge, die eigenen Energie­kosten nicht mehr tragen zu können.
    Windanlage,Windturbine,LCG
    • Die Energie­wende muss also dringend beschleunigt werden! Zum Beispiel mit einer Windanlage.
    • Ob kleine Energie­spar­maßnahmen zu Hause oder der Umbau zur nachhaltigen Energie­versorgung
    • All dies sind wichtige Schritte in Richtung mehr Unabhängig­keit und eine Investition in eine lebens­werte Zukunft

     MELDEN SICH JETZT AN UND ERFAHREN SIE MEHR ÜBER DIE WINDANLAGE LCG


News PV Anlage Kauf/Finanzierung/Mietstrommodell

Diese Solarmodule zählen weltweit zu den leistungsstärksten und ertragreichsten am Markt.

ANGEBOT-VORSCHLAG NR.1
QCELLS – PV Anlage

Qcells z. B. bieten höchste Leistungsklassen und haben für technologische Probleme wie Hot-Spots
und potentialinduzierte Degradation (PID) Lösungen entwickelt,
damit Sie effektiv und sicher Solarstrom produzieren können.

Bauer Solar. bieten auch höchste Leistungsklassen und haben für technologische Probleme wie Hot-Spots
und potentialinduzierte Degradation (PID) zusätzliche Lösungen entwickelt,
damit Sie effektiv und sicher Solarstrom produzieren können. Sie haben hier Ihr eigenes Kraftwerk

Diese Leistungen sollten auch bei Ihnen enthalten sein.
100 % Autark
Beispiel 15 kWp / natürlich anpassbar)

Die Besonderheiten unseres Exklusivpartners:

Produktgarantie Garantie – Erteilung durch Q-Cells:
Solarmodule:
Produktgarantie: 12 Jahre
Leistungsgarantie: 25 Jahre
Energiespeicher:  10 Jahre

KfW-Förderung
Achtung: Um eine eventuelle KfW – Förderung müssen Sie sich eigenständig kümmern!
Dies wird NICHT von Q-Cells übernommen!
Um Fördermittel zu erhalten, reichen Sie Ihren Antrag ein,
bevor Sie Liefer- und Leistungsverträge abschließen
– zum Beispiel Bauunternehmen und Handwerks­betriebe beauftragen.

Finanzierung
Eine Finanzierung über Q-Cells ist möglich:

5 Jahre: 3 % Zinsen
8 Jahre: 3,5% Zinsen
30% Anzahlung, Rest über 5 Jahre 3 % Zinsen
30% Anzahlung, Rest über 8 Jahre 3,5% Zinsen

Q-Cells beauftragt einen Fachbetrieb mit der Installation der PV-Anlage.
Im Angebot sind ALLE möglichen Kosten aufgelistet und enthalten ( Solarplatten, Montagematerial, Montage etc.). Es handelt sich um ein Komplett-Paket!
Achtung: Eine Dachsanierung wird von Q-Cells nicht durchgeführt!
ANGEBOT-VORSCHLAG NR.2
Autarkenergie 100 – 75 %

✅ 30 Jahre Garantie auf die Photovoltaikanlage
✅ 20 Jahre Garantie auf den Energiespeicher
✅ 10 Jahre Garantie auf 100% der Leistung
✅ 25 Jahre Garantie auf den Wechselrichter (Verschleiß nach ca. 10 Jahren!)

✅ Top Marken wie SolarEdge und Bauer Solar

✅ Eisenphosphat Speicher extrem langlebig!

✅ 10 Jahre Garantie auf 100% Leistung beim Speicher!
✅ bis zu 50% steuerliche Abschreibung im 1. Jahr
✅ höchste Qualitätsstandards – Made in Germany –

✅ kompletter Steuer und Finanzservice

✅ Glas – Glas Module mit Reflektionstechnologie für bis zu 30% mehr Produktion 400 Watt!

✅ 25 Jahre Garantie auf die Leistungsoptimierer (Verschleiß nach 5-8 Jahren!)

✅ Einzelansteuerung der Module

✅ Cloudnutzung**

✅ Komplettpaketpreis

✅ Profitieren Sie von den längsten Garantien am deutschen Markt!

✅ 2% Skonto für Direktzahler!*

Produktgarantie
Bauer Solar Technik GmbH
Solarmodule:
Produktgarantie: 30 Jahre
Leistungsgarantie: 30 Jahre

SENEC GmbH
Energiespeicher:Produktgarantie: 10 Jahre
Verlängerung auf 20 Jahre möglich
Mietstrommodell

SV BASIC

  • keine Fixkosten
  • Sonnenstrom ab 27,95 ct/kWh
  • 12 Monate Preisgarantie
  • ohne Batteriespeicher
    BACKUP MÖGLICH
SV PREMIUM
mtl. Premiumrate ab 86 € sichert
  • Sonnenstrom ab 15,95 ct/kWh
  • 20 Jahre Preisgarantie
  • Solarente nach 20 Jahren
    IM SALES PITCH
    nur noch SV Premium
mehr dazu unter Mietstrommodell

Aktuelle News

  • Solarstrom
  • Solarwärme
  • Stromtarife
  • Gastarife
  • Lastmanagement

Solarstrom

Photovoltaikanlagen wandeln die Sonnenstrahlung mittels Solarzellen in elektrischen Strom um. Herzstück jeder Solarzelle ist ein Halbleiter, meist Silizium. Das Sonnenlicht wird in Gleichstrom umgewandelt, der direkt zum Betrieb elektrischer Geräte genutzt oder in Batterien gespeichert wird. Gleichstrom kann auch in Wechselstrom umgewandelt und in das öffentliche Stromnetz eingespeist werden. Zu Spitzenzeiten kann die Photovoltaik bereits mehr als die Hälfte der momentanen Elektrizitätsleistung in Deutschland bereitstellen.

Solarthermische Kraftwerke erzeugen Strom über die Konzentration und Verstärkung der Sonnenstrahlen. Die Strahlung wird über Reflektoren gebündelt und in Dampf umgewandelt, mit dem ein Generator betrieben wird. Die solarthermische Stromerzeugung wird vor allem in Spanien und den USA eingesetzt. In Deutschland sind Versuchsanlagen in Betrieb. In der Forschung und bei der Herstellung von Komponenten sind deutsche Hochschulen und Unternehmen technologisch führend.

Ab 01.01.2022 neue Umsetzung der EED Richtlinien auch für Mieter

Wir haben nun ein einzigartiges Konzept für den Messtellenbetrieb. Ab 01.01.2022 hat ja jeder Mieter die Möglichkeit gesetzlich sich von seinem Vermieter oder seiner Immobilien – Hausverwaltung visuell kalendermonatlich seinen Verbrauch anzusehen. 

Die Lösung:
Wir haben nun einen Messtellenbetreiber an Bord, der nicht nur dieses anbietet, sondern darüber hinaus auch alle Verbräuche die sich elektronisch anpingen lassen. Zusätzlich sind sämtliche Verbrauchsdaten auch von anderen Messtellenbetreibern integrierbar. Hierbei hat dieser Betreiber sogar ein Alleinstellungsmerkmal. Gerade in Dortmund gibt es sehr viele Mietverwaltungen die dieses Produkt noch nicht kennen. Somit hat jeder Mieter über das Portal online die Möglichkeit durch einen Zugang sich seine Verbrauchsdaten auch anzusehen. Wenig Aufwand für die Immobilienverwaltung gesetzl. Regelung durchgeführt.

Immobilieneigentümer – Hausverwalter – Mieter

Blog – Neueste Informationen

hier entstehen neue Informationen Welche Energieversorger passen Ihre Beiträge wieder an :

Heizkostenverordnung wurde erneuert – das steht drin

Brandaktuell: Die Novelle der Heizkostenverordnung wurde beschlossen und trat im September 2021 in Kraft . Welche Neuerungen der Entwurf enthält, sollte jeder Vermieter wissen! Darum haben wir heute die wichtigsten Eckpunkte für Sie.

Das Bundeskabinett hat die Änderung der Heizkostenverordnung beschlossen, auf die Zustimmung des Bundesrats am 17. September wartete. Im Zentrum der Novelle steht nun eine Anpassung der Verordnung an moderne Möglichkeiten und Anforderungen. Insbesondere wird die EU-Energieeffizienzrichtlinie nun auch im deutschen Recht Anwendung finden. Aber was bedeute das für Vermieter, bzw. Immobilienbesitzer?

Punkt 1: Die Fernablesbarkeit

In Zukunft sollen alle Verbrauchszähler fernablesbar werden. Fernablesbar bedeute hier in der Regel die Auslesung per Walk-by- oder Drive-by-Technologie. Beispielsweise gibt es in anderen Ländern die Lösung, dass die Zähler so automatisch im Vorbeifahren von Müllwagen abgelesen werden. Damit verbunden haben Sie künftig Pflichten:

  • Wenn Sie einen Zähler oder Heizkostenverteiler einbauen, muss dieser fernablesbar sein – außer, es wird nur ein einzelnes Gerät in einem nicht fernablesbaren System ausgetauscht.
  • Alle nicht fernablesbaren Geräte müssen bis Ende 2026 durch fernablesbare Geräte ersetzt werden – oder Sie rüsten diese Funktion nach.
  • Ausnahmen gibt es, wenn die technische Umsetzung im Einzelfall nicht möglich ist – oder wegen unbilliger Härte, wenn der Aufwand der Umrüstung völlig unangemessen wäre.

Punkt 2: Kompatibilität

Fernablesbare Messgeräte müssen mit den Systemen anderer Anbieter interoperabel sein. So können die Produkte verschiedener Anbieter Informationen untereinander übermitteln.

  • Dies müssen Sie gewährleisten für alle Geräte, welche frühestens ein Jahr nach Inkrafttreten der Novelle eingebaut werden.
  • Zusätzlich müssen diese Geräte an ein Smart-Meter-Gateway angebunden werden können.
  • Für alle bis ein Jahr nach Inkrafttreten bereits existierenden Geräte gilt eine Nachrpstpflicht bis 2031.

Punkt 3: Mitteilungs- und Informationspflichten

Spätestens hier wird es nun für den einen oder anderen wirklich anstrengend. Künftig müssen Sie nämlich Ihren Mietern regelmäßig Abrechnungs- oder Verbrauchsinformationen mitteilen.

  • Seit 2022 sind Sie zu einer monatlichen Mitteilung verpflichtet!
  • Zudem müssen Sie zusätzliche Informationen liefern, etwa den Brennstoffmix, eine Erläuterung der erhobenen Steuern und Abgaben sowie ein Vergleich des aktuellen Energieverbrauchs mit dem im gleichen Zeitraum des Vorjahres.

Die gute Nachricht: Dafür genügt eine elektronische Mitteilung, etwa eine E-Mail. Ebenfalls möglich ist die Mitteilung über ein Webportal. Sie müssen aber in jedem Fall den Nutzer aktiv darauf hinweisen, dass es dort neue Informationen gibt. SIE müssen aktiv werden, der Mieter soll sich nicht auf die Suche machen müssen.

Punkt 4: Bei Verstoß darf der Mieter kürzen!

Wenn Sie trotz Verordnung keine entsprechenden Geräte installieren oder Ihre Mieter nicht mit den erforderlichen Informationen versorgen, so dürfen diese ihren Kostenanteil um 3% je Verstoß kürzen.

Newsletteranmeldung











Newsletter An-Abmeldung mit Double-Opt-In Verfahren
Hier können Sie sich zu unserem Newsletter an oder abmelden.
E-Mail Adresse*
Newsletter An/Abmeldung*
 
Nach Absenden der An- oder Abmeldung erhalten sie an die angegebene E-Mail Adresse ein Verfizierungsmail.
Erst durch Klick auf den Bestätigungslink in dieser Mail wird ihre E-Mail Adresse im Verteiler aufgenommen oder abgemeldet.
Bitte füllen Sie alle mit * markierten Felder aus. (Pflichtfelder)

de_DEDeutsch